megarunners

megarunners - LäuferInnen mit mindestens 150 Marathons/Ultramarathons
 
 

Steinfurt – Fürst versagt Zustimmung – Ruhr-Nachrichten vom 09.03.2012

URL: http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/steinfurt/Jagen-statt-Laufen-Crosslauf-Steinhart-500-abgesagt;art1005,1581670

Ruhr-Nachrichten vom 09.03.2012

09.03.2012 17:50 Uhr

Fürst versagt Zustimmung: Jagen statt Laufen - Crosslauf "Steinhart 500" abgesagt

STEINFURT Das Wort Katastrophe hat für Claus Muchow, dem weltweit bekannten Rettungshelfer des DRK, eine andere Bedeutung. Dennoch hat er schwer zu schlucken an der Entscheidung, den Crosslauf "Steinhart 500", geplant im November 2012, abzusagen - möglicherweise für immer.

von Detlef Held

Gibt es eine alternative Strecke im Bagno? Dr. Dirk Niedermeyer (l.) von der Fürstlichen Domänenkammer diskutiert mit Claus Muchow (r.), Marianne Lukas und Tom Köhler eine mögliche Streckenführung am Rande des Bucherbergs.  (Foto: Detlef Held)

"Dies ist", so Muchow, "für mich und mein gesamtes Team eine herbe Enttäuschung und eine bittere sportliche Niederlage."

Gründe

Grund für die Absage ist die Verweigerung des Fürsten zu Bentheim und Steinfurt. Als Eigentümer des etwa 350 Hektar großen Buchenberges - 320 Hektar davon sind im Besitz des Fürstenhauses - will er grundsätzlich keine Großveranstaltung zuzulassen.

"Forstwirtschaft lässt sich nur im Einklang mit der Natur betreiben. Neben dem Fledermausschutz sind es der Waldmeisterbuchenwald und der Eichen-Hainbuchenwald, die zur Ausweisung des Bucherberges als FFH-Gebiet führte", erklärte Dr. Dirk Niedermeyer, Kammerdirektor und Generalbevollmächtigter der Fürstlichen Domänenkammer bei einem Pressegespräch am Freitagmorgen.

Waldökologische Nachteile

Zudem wird befürchtet, dass der geplante Lauf erhebliche waldökologische und auch finanzielle Nachteile für den Forstbetrieb mit sich bringt. Hinzu kommt, dass wildbiologisch gerade im November im Buchenberg das Rehwild bejagt werden muss. Arbeiten beispielsweise mit Kettensägen, wie sie beim Forstbetrieb anfallen, sind, so Niedermeyer, inzwischen Geräusche, an die sich die Tiere gewöhnt haben. Auch einzelne Jogger oder auch Spaziergänger stören nicht.

Eine Großveranstaltung wie der Crosslauf stelle jedoch eine erhebliche Störung dar, deren Auswirkungen noch Wochen nach dem Ereignis im Wald spürbar seien.

Ruhe im Wald bewahren

Niedermeyer: "Wir wollen in diesem Wald die Ruhe bewahren und ihn von Aktivitäten frei halten, wie sie der Bereich Bagno erlebt. Erholungssuchende werden dies zu schätzen wissen."

Verwundert zeigte sich Niedermeyer darüber, dass die Organisatoren erst im Januar 2012 eine Anfrage auf Erlaubnis gestellt haben. "Dann hätten wir früher reagiert, aber bei dieser Strecke genauso entschieden."

"Das hätten wir tun müssen", zeigt sich Muchow selbstkritisch. Vorrangig habe man beim Kreis als Landschaftsbehörde die Zustimmung eingeholt. Dies habe sich lange verzögert. "Auch gingen wir davon aus, dass dies unkritisch ist, weil im Buchenberg relativ viel Sport (Laufen) stattfindet."

Neue Herausforderung

Der von Claus Muchow und seinem Organisationsteam mit Marianne Lucas und Tom Köhler neu konzipierte Cross-Marathonlauf durch das Bagno und den Buchenberg war als Nachfolgeveranstaltung für den Steinfurt Marathon, der als Frühjahrsklassiker in der deutschen Laufszene bekannt war, vorgesehen.

Weil die Laufszene sich verändert hat, weg vom reinen Streckenlauf hin zu mehr sportlicher Herausforderung. "Steinhart 500" traf genau den Nerv der Aktiven, die eine solche Herausforderung lieben, in einem Ambiente, das so nirgendwo geboten wird.

Alternative wird geprüft

Überlegungen, den Lauf zu einem anderen Zeitpunkt im Jahr abzuhalten, erteilte Niedermeyer ebenfalls eine Absage, da sich an der Grundsituation nichts ändern würde.

"Allerdings", so regte er an, "könnte sich die Domänenkammer mit einer Laufstrecke am Rande des Buchenberges mit einem Schlenker Richtung Hollicher Mühle und von da aus zurück ins Bagno einverstanden erklären." Diese Streckenführung berühre allerdings auch Flächen, die nicht im Besitz des Fürsten sind.

Ob dies machbar ist, wollen Claus Muchow und sein Team jetzt prüfen. Für einen Termin in diesem Jahr ist es aber auf jeden Fall zu spät.

14.3.12 01:13

Letzte Einträge: Vol State Update: 5:20:05:06 - #3 Paul Lefelhocz - by Carl Laniak via ULTRAlist on July 18th, 2012, Vol State Update: 4 a.m. at the rock - by Laz Lake via ULTRAlist on July 18th, 2012, Vol State Update: negative split - by Stu Gleman via ULTRAlist on July 18th, 2012, Vol State Update: 6:04:18:34 #4 - juli aistars - by Carl Laniak via ULTRAlist on July 18th, 2012, CHRISTINE SCHROEDER lief ihren 400. Marathon/Ultramarathon!, TAMMO SEEMANN lief seinen 100. Marathon/Ultramarathon!

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL